Stefan Raiser
Stefan Raiser, 1971 in Stuttgart geboren, studierte Rechtswissenschaften in Tübingen bevor er ab Oktober 1995 an der Filmakademie Ludwigsburg Produktion in der Abteilung Spielfilm studierte. Ferner studierte Stefan 1997 und 1999 an der University of Southern California (USC) und an der University of California (UCLA) in Los Angeles Producing und Creative Writing, ermöglicht durch zwei Stipendien der GWFF. 1999 gründeten Stefan Raiser und Felix Zackor gemeinsam Dreamtool Entertainment. „It’s our teamwork that makes the dream work!“ ist das Motto der beiden Schulfreunde. Nach ersten Low Budget Kinofilmen waren es vor allem sechs spektakuläre TV-Events für RTL, mit Budgets zwischen 5 und 8 Mio. €, die Dreamtool zu einem interessanten Player machten. Komplexe Förder- und Finanzierungsstrukturen, bei verlässlich hohem Production Value und erstklassigem Produzieren, wurden in dieser Phase zum Markenzeichen von Dreamtool. Neben den herausragenden Quoten im eigenen Land war vor allem die von Stefan ins Leben gerufene Abenteuer-Trilogie „Die Jagd nach dem Schatz der Nibelungen“, „Die Jagd nach der Heiligen Lanze“ und „Die Jagd nach dem Bernsteinzimmer“ ein internationaler Verkaufserfolg und lief in China erfolgreich im Kino. Zuletzt verantwortete Stefan die preisgekrönte ZDFneo Serie „Blaumacher“, die „Barcelona-Krimi“ Reihe für die ARD, Annette Frier als Autistin in der beispiellos erfolgreichen Reihe für das ZDF, „Ella Schön“ und die mehrteilige Verfilmung des Siegfried Lenz Romans "Der Überläufer" unter der Regie von Oscar-Preisträger Florian Gallenberger mit Jannis Niewöhner, Rainer Bock, Bjarne Mädel, Ulrich Tukur u.v.a. für die ARD. Stefan ist ein 2014 Alumnus des European TV Drama Series Lab und des 2015 Showrunner Exchange, wo seine Mentoren die Creator/Writer/Showrunner Glen Mazzara, Peter Blake und Craig Wright waren.